Projekt

Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik (GEWINN)
Mehr erfahren

Personen

Mitglieder des Teams und des Steuerungskreis stellen sich vor
Mehr erfahren

Fachtage

Foren für kontinuierlichen Austausch
Mehr erfahren

Reallabore

Einblicke in die Zukunft der Softwareentwicklung
Mehr erfahren

Reallabore

Unsere Ziele

TRANSFER

GEWINN fördert und bündelt aktiv den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis durch Austausch und Vernetzung.

GENDERGERECHTE software

Durch den Wissenstransfer werden praktische Handlungsempfehlungen erstellt, um geschlechtergerechte Software zu entwickeln und eine geschlechtergerechte IT-Kultur zu schaffen.

Netzwerk

GEWINN baut ein interdisziplinäres Netzwerk für mehr Chancengerechtigkeit und hin zu einer geschlechtergerechten und diversitätssensiblen Mitgestaltung des digitalen Wandels auf.

AktuellesAlle Meldungen »

Ein Stift wird auf einem Bildschirm geführt
Schreibwettbewerb FutureBrain zum Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz startet

Unter dem Titel FutureBrain starten das Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz und das Onlinemagazin www.LizzyNet.de einen Schreibwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene. Gesucht werden spannende, hoffnungsvolle und mitreißende Kurzgeschichten rund um Künstliche Intelligenz von Autorinnen und Autoren zwischen 12 und 26 Jahren. Ob Roboter-Romanze oder KI-Utopie, ob Science-Fiction oder Near-Future Szenarien – erlaubt sind alle Geschichten, in denen selbstlernende Systeme, Algorithmen, ihre Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Risiken eine Hauptrolle spielen.


Leitbild

Exzellente Forschung muss auch geschlechtsbezogene Fragestellungen berücksichtigen, gerade im naturwissenschaftlich-technischen Bereich wie der Informatik. Der digitale Wandel ist in aller Munde, doch was steckt dahinter und wie wirkt er sich aus? Bisher sind im Berufsalltag des Software Engineerings, bei der Gestaltung von Hard- und Software oder aber dem Management von IT-Projekten der Genderaspekt selten bzw. gar nicht berücksichtigt. Die Integration von Genderaspekten stärkt jedoch die Innovationskraft von Forschung und Entwicklung und ermöglicht eine bedarfsgerechtere Umsetzung der daraus entwickelten Ergebnisse. Diese Diskrepanz zwischen Forschung und Praxis soll mit dem Projekt benannt und der Austausch und die Vernetzung dieser beiden Bereiche gezielt gefördert werden.

Zum Projekt

Termine

Twitter

GENDER//WISSEN//INFORMATIK" in den soziale Netzwerken